Winterzauber

Bei mir zu Hause vor der Tür

Jedes Jahr zieht es mich vor die Tür, wenn der Frost unsere Landschaft mit Eiskristallen zudeckt und die ersten Sonnenstrahlen die Kristalle wie Diamanten zum funkeln bringt. Es hat für mich einen ganz besonderen Zauber und so ganz nebenbei bringt die klare Luft mir auch einen klaren Kopf.

Mit meinen Bildern nehme ich euch mit auf meinen Spaziergang durch die Eiskalte Landschaft. Die ersten Bilder sind aus meinem Vorgarten.

Im Wald angekommen, war ich nochmal sehr beeindruckt von dem Lichtspiel und die glänzenden Ränder die sich abzeichnen.

Ich bin fast jeden Tag mit meiner Hündin in dem Wald. Immer wieder entdecke ich neue Sachen. Der Wald gibt mir immer wieder viel Kraft und ich kommuniziere ständig mit den Tieren und Pflanzen im Wald. Besonders gefreut habe ich mich, als einer meiner liebsten Bäume in der Sonne stand. In diesen Baum war der Blitz eingeschlagen. In einer schamanischen Trommelreise bekam ich die Information, dass ich aus diesem Baum meine Runen machen soll. Das war schon vor ca 3/4 Jahren. Damals wußte ich nicht, dass Runen ursprünglich auch aus der Buche waren. Vorher hatte ich immer die Idee, sie aus Stein machen zu wollen. Ich spüre immer viel Dankbarkeit in mir, wenn ich an diesem Baum vorbei gehe.

Es hat mich ziemlich fasziniert, was sich nochmal offenbart hat, als ich das Bild gespiegelt habe. Aber schaut selbst, was ihr darin seht… es kann für euch ganz anders sein als für mich.

Nachdem die Tage davor für mich sehr anstrengend waren, spürte ich immer mehr wie befreit ich mich innerlich fühlte. Es kamen in mir neue Gedanken und Ideen, was mir am Tag vorher noch vollkommen unmöglich schien.

Grün steht ja für Hoffnung und Beständigkeit. Genau das konnte ich fühlen. Ich war erfüllt von Frieden in mir und Dankbarkeit. Es ist so großartig, wie sehr uns unser Natur hilft.

Erfüllt von diesen wunderbaren Gefühlen und der schönen Landschaft im Sonnenlicht, bekam ich noch ganz viel Stärke in Form dieses wunderschönen Pferdes. Nicht umsonst werden Pferdesymbole als stärkendes Zeichen eingesetzt.

Wir schauten uns lange an und er begleitete mich, so lang es für ihn möglich war. Was für ein magischer Moment!

Es war in mir ein Gefühl von innerlicher Freude und Stärke. Gleichzeitig auch ein Gefühl von Freiheit. Ich hatte das Gefühl, von meinem Rücken fielen 100 kg ab. Tatsächlich hatte ich die ganzen Tage vorher immer Rückenschmerzen. Sie kamen ganz klar davon, dass ich mir zu viel aufgeladen hatte und mir eigentlich alles zu viel war. (Aber wer gibt das schon gern zu?)

Die Antwort kam prompt in Form des folgenden Bildes. Vorher hatte ich das Gefühl als ob ich in dem Vogelhaus sitze. Erst jetzt fühlte ich mich wieder frei. Die ganze Zeit hatten mich schon Meißen auf meinem Weg begleitet. Meißen stehen für Lebensfreude, Fröhlichkeit.

In diesem Gefühl der Stärke und Leichtigkeit sah ich die Früchte. Es wirkte auf mich irgendwie als ob sie allen Widrigkeiten strotzen.

Zu Hause angekommen, schien die Sonne in meinen Garten. Ich dachte nur, es ist „eigentlich“ alles so einfach, nur unser Verstand macht es manchmal sehr kompliziert.

Sie begleitet mich schon den ganzen Winter

Das war schon meine kleine Wanderung. Ich werde euch aber noch ein paar Fotos von den letzten Jahren hier zeigen. Immer wieder habe ich auf meinen Wanderungen schöne und erkenntnisreiche Begegnungen.

Spiegelung … es ist manchmal gar nicht so einfach, den richtigen Weg zu finden..
Dieses Herz hat mich letztes Jahr an mein Herz erinnert…
Mandala aus dem Herz aus Eis …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.